Weitere Tipps erhalten Sie im kostenlosen E-Mail Newsletter
Anrede

Vorname

Nachname

E-Mail

Ja, ich möchte den Online-Informations-
service Ihres Verlages nutzen, um über interessante Angebote und Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten zu werden. Dieser Service kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft bei der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Theodor-Heuss-Str. 2-4, 53177 Bonn widerrufen werden (Impressum).

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Besuchen Sie die "deutsche Toskana"

Die Natur-Erlebnis-Route

Die Natur-Erlebnis-Route für Radfahrer zwischen Templin, Eberswalde, Schwedt und Prenzlau bietet hierfür ideale Möglichkeiten und ist sowohl vom Radweg Berlin - Usedom als auch vom Oder-Neiße-Radweg erreichbar. Wo auch immer Sie Ihre Tour starten, der Rundkurs der Naturerlebnis -Radroute garantiert in alle Himmelsrichtungen eine gute Verkehrsanbindung, interessante Erlebnisangebote und natürlich viel Natur. Der westliche Teil der Natur-Erlebnis-Route z.B. führt Sie direkt durch eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Deutschlands, das Biosphärenreservat Schorfheide - Chorin.

Nur wenige Kilometer von Berlin entfernt erschließt sich unseren naturbegeisterten Gästen eine einzigartige und vielseitige Kultur- und Naturlandschaft, deren Wälder, Seen, Moore und Feuchtwiesen vielen seltenen Tier- und Pflanzenarten eine Heimat bietet. Der östliche Teil unserer Natur-Erlebnis-Route bietet die Gelegenheit, den Nationalpark Unteres Odertal zu besuchen, eine der artenreichsten Regionen Deutschlands. Hier finden Sie noch ausgedehnte Auenlandschaften, die zu den gefährdetsten Lebensräumen überhaupt gehören. Mehr als 161 Vogelarten brüten im Nationalpark, darunter die weltweit vom Aussterben bedrohten Seggenrohrsänger und Wachtelkönige, die hier ihren wichtigsten Brutplatz in Deutschland haben. Die Mischung aus Feuchtwiesen, Auwaldresten, naturnahen Laubmischwäldern und Trockenrasen bieten ein abwechslungsreiches Landschaftsbild mit Seltenheitswert, das sich Naturliebhaber nicht entgehen lassen sollten.

Wasser marsch!

Fahrradfahren ist nichts für Sie? Wie wäre es mit einer Kanutour auf dem historischen Finowkanal? Dieser wurde bereits 1605 erbaut und ist die älteste in Betrieb befindliche künstliche Wasserstraße Deutschlands. Die alte Technik der Hub- und Klappbrücken sowie der Schleusen ist noch funktionstüchtig. Links und rechts des Finowkanals laden ausgedehnte Sumpf- und Grünlandgebiete, Wälder und Erlenbrüche zum Verweilen und Entdecken von Flora und Fauna ein. Weißstorch, Rohrweihe, Graureiher, Bläss- und Teichhuhn und mit etwas Glück sogar Eisvogel, Kranich, Schwarzstorch, Biber oder Fischotter können hier beobachtet werden.

Nutzen Sie auch die Gelegenheit für einen Landgang und schauen Sie sich in Eberswalde um. Ein Spaziergang im Familiengarten ist ebenso zu empfehlen wie der Forstbotanische Garten, einer der ältesten in Europa, und der weit über die Stadt hinaus bekannte Zoo. Oder wie wäres es mit einem Besuch im Tabakmuseum von Vierraden? Das Tabakmuseum in Vierraden erzählt von der Geschichte dieses Wirtschaftszweiges in der Region, für einzelne Besucher geöffnet von April bis Ende September von 9 bis 17 Uhr (April und Sept. montags geschlossen, im Winter Besuch von Gruppen nach Vorabsprache, mehr Informationen unter www.tabakmuseum-vierraden.de)

Oder lieber Aktiv-Urlaub?

Die Region bietet tolle Möglichkeiten, sich inmitten der Natur sportlich im Urlaub zu betätigen. Es erwartet Sie ein gut befahrbares und ausgeschildertes Wegenetz, welches Wandern und Radfahren zu einem wahren Vergnügen werden lässt. Auch Reiter kommen voll auf ihre Kosten. Erleben Sie attraktive Angebote, die vom Reiter - Urlaub für Kinder bis hin zum Distanz-, Western- oder Wanderreiten reichen. Und natürlich kommen auch die Wassersportmöglichkeiten nicht zu kurz. Die über 400 Seen und unzählige Wasserwege bieten ungeahnte Möglicheiten für ausgedehnte Paddel-, Segel- oder Motorbootstouren und laden darüber hinaus zum Schwimmen oder Angeln ein.

Anreise und Unterkunft

Autofahrer erreichen die Region am besten über die A 11, die ins Herz der Uckermark führt oder über die A 20. Die Bundesstraßen B 198, B 109 und B2 führen Sie zur und quer durch die Uckermark. Bahnreisende werden in aller Regel über Berlin kommen und dann weiter auf der Ostseestrecke fahren. Informationen gibt es unter www.vbb-fahrinfo.de. Wenn Sie mit dem Flugzeug anreisen, sollten Sie ebenfalls erst einmal Berlin anpeilen und von dort aus mit dem Mietwagen oder dem Zug weiterreisen. Oder Sie nutzen den Sonderflughafen in der Uckermark in Dedelow.

Am einfachsten ist es sicherlich, mithilfe des Internets nach der richtigen Unterkunft vor Ort Ausschau zu halten. Hilfreich ist dabei die Internetseite des Tourismusverbandes Uckermark, die Sie unter www.tourismusverband-uckermark.de erreichen. Dort gibt es im Bereich "Online buchen" Unterkünfte für jeden Geschmack und Geldbeutel.

Artikel drucken

Datenschutz | Impressum | Kontakt